Naturschutz und Jagd

Amphibienschutz

Die im Hochsauerlandkreis "wandernden" Amphibienarten zählen zu den besonders geschützten Arten nach dem Bundesnaturschutzgesetz.

mehr erfahren

Artenschutz (Exotische Arten, Besitz und Vermarktung)

Viele Tiere und Pflanzen sind heute vom Aussterben bedroht. Für besonders geschützte Arten sind nationale und internationale Bestimmungen erlassen worden.

mehr erfahren

Artenschutz (Heimische Arten)

Es ist grundsätzlich verboten, wildlebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten.

mehr erfahren

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Der Verursacher eines Eingriffs in Natur und Landschaft ist unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet, die mit dem Eingriff verbundenen Beeinträchtigungen zu kompensieren.

mehr erfahren

Baumschutz

Unabhängig von den rechtlichen Schutzmaßnahmen haben Bäume für die Menschen eine wichtige Bedeutung.

mehr erfahren

Eingriffsregelung

Ein wesentlicher Bestandteil der Aufgaben der Unteren Landschaftsbehörde ist die Umsetzung der Eingriffsregelung.

mehr erfahren

FFH-Gebiete

Die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU (FFH-RL) verlangt, dass alle Mitgliedstaaten ein europäisches ökologisch zusammenhängendes Netz besonderer Schutzgebiete knüpfen.

mehr erfahren

Gehölzschnitt, Baumfällungen, Hecken beseitigen

Hecken und Gebüsche haben für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten große Bedeutung als Lebensraum.

mehr erfahren

Geschützte Landschaftsbestandteile (LB)

Geschützte Landschaftsbestandteile werden u.a. zur Belebung, Gliederung oder Pflege des Landschaftsbildes als Schutzobjekte ausgewiesen.

mehr erfahren

Gesetzlich Geschützte Biotope

Viele naturnahe Biotope in unserer Landschaft sind heute in ihrem Bestand gefährdet. Das Bundesnaturschutzgesetz stellt diese unter einen direkt wirksamen Schutz.

mehr erfahren

Jagd/Fischerei

Der Hochsauerlandkreis ist zuständig für den Vollzug des Bundes- und Landesjagdgesetzes sowie die Umsetzung und Einhaltung des Landesfischereigesetzes.

mehr erfahren

Kulturlandschaftspflegeprogramm

Das Kulturlandschaftspflegeprogramm (Vertragsnaturschutz) steht für die Förderung einer extensiven Grünlandnutzung

mehr erfahren

Landschaftsplanung

Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele und Grundsätze des Naturschutzes und der Landschaftspflege werden im Hochsauerlandkreis in Landschaftsplänen dargestellt.

mehr erfahren

Landschaftsschutzgebiete (LSG)

Landschaftsschutzgebiete werden aus vielen verschiedenen Gründen wie z.B. Erhaltung oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit ausgewiesen.

mehr erfahren

Medebacher Vereinbarung

Verschiedene Behörden haben die sogenannte "Medebacher Vereinbarung" erarbeitet und dabei inhaltliche Vorgaben für die Umsetzung durch die Landschaftsplanung gegeben.

mehr erfahren

Naturdenkmale (ND)

Naturdenkmale sind Einzelschöpfungen der Natur (z.B. Bäume oder geologische Besonderheiten), die u.a. wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit festgesetzt wurden.

mehr erfahren

Naturschutzbeirat

Der Naturschutzbeirat wurde gebildet, um die Behörde u.a beim Schutz zu beraten und der Öffentlichkeit die Absichten von Naturschutz vermitteln soll.

mehr erfahren

Naturschutzgebiete (NSG)

NSG bilden die strengste Gebietsschutz-Kategorie und werden zur Erhaltung von Lebensgemeinschaften oder Biotopen wildlebender Tier- und Pflanzenarten ausgewiesen.

mehr erfahren

Reiten

Wer reitet, muss beidseitig am Zaumzeug des Pferdes je ein gelbes Kennzeichen mit einer Reiterplakette gut sichtbar befestigen.

mehr erfahren

Tiergehege

Tiergehege sind dauerhafte Einrichtungen, auf denen sonst wildlebende Tiere ganz oder teilweise im Freien gehalten werden.

mehr erfahren

Überarbeitung von Landschaftsplänen beim Hochsauerlandkreis

Der Kreistag hat beschlossen, den Landschaftsplan "Sundern", den Landschaftsplan "Meschede" und den Landschaftsplan "Arnsberg" an europäische Rechtsnormen anzupassen.

mehr erfahren

Vogelschutzgebiet (VSG)

Die EU-Vogelschutzrichtlinie vom 02.04.1979 betrifft die Erhaltung sämtlicher wildlebender Vogelarten, die in den Mitgliedstaaten heimisch sind.

mehr erfahren

Weihnachtsbaumkulturen

Die Neuanlage von Weihnachtsbaum- und Schmuckreisigkulturen, Baumschulen und Kurzumtriebsplantagen außerhalb des Waldes sind als Eingriff in Natur und Landschaft zu bewerten und genehmigungspflichtig.

mehr erfahren

LP

Text text

mehr erfahren

Was Sie noch interessieren könnte