Erdwärmenutzung

Auf der Geothermiekarte des HSK können Sie einen grundstücksbezogenen Standortcheck zur Erlaubnisfähigkeit ihres Vorhabens durchführen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den unten angegebenen Internetseiten.

 

  • Ausgefüllter und unterschriebener Antragsvordruck (nicht barrierefrei)

  • Übersichtskarten, Maßstab 1:5.000 und 1:25.000, mit Kennzeichnung des Grundstücks

  • Lageplan, Maßstab 1:250 oder 1:500, mit Nordpfeil und Eintragung der Bohrpunkte

  • Vollmacht für das beauftragte Bohrunternehmen

  • Zertifikat des Bohrunternehmens und Qualifikationsnachweis des Bohrgeräteführers

  • Sicherheitsdatenblätter Verpressmittel und Wärmeträgermedium

  • Einverständniserklärung des Grundstückseigentümers (falls nicht Antragsteller)

Berechnung entsprechend "Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein-Westfalen" (AVerwGebO NRW)

Erdwärmenutzung, Anlagen bis 30 kW:
pauschal 200,00 EUR

Erdwärmenutzung, Anlagen ab 31 kW:
gestaffelt nach Leistung der Anlage

Zustimmung zur Benutzung des Grundwassers zum Betrieb einer Wärmepumpe mit einer Leistung bis 30kW mittels Erdwärmekollektoren:
kostenfrei

Technische Bearbeitung, kreisweit

Verwaltungsrechtliche Bearbeitung

Was Sie noch interessieren könnte