Informationen zur Corona-Pandemie mehr erfahren
Die Corona-Hotline des HSK erreichen Sie unter 0291 / 94 - 2202
Die Impf-Hotline des HSK erreichen Sie unter 0291/94-6500
Umtausch Führerschein: Termin vereinbaren

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zeichnet das Netzwerk „Familienfreundliche Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ als „Innovatives Netzwerk 2021“ aus

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil würdigt das Engagement des Netzwerks „Familienfreundliche Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ der Wirtschaftsförderung des Hochsauerlandkreises und übergab Projektleiterin Katja Cramer die Auszeichnung „Innovatives Netzwerk 2021“. Foto: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil würdigt das Engagement des Netzwerks „Familienfreundliche Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ der Wirtschaftsförderung des Hochsauerlandkreises und übergab Projektleiterin Katja Cramer die Auszeichnung „Innovatives Netzwerk 2021“. Foto: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Hochsauerlandkreis/Berlin. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil würdigt das Engagement des Netzwerks „Familienfreundliche Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ der Wirtschaftsförderung des Hochsauerlandkreises mit der Auszeichnung „Innovatives Netzwerk 2021“. Mit dem vom Netzwerk vergebenen Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ können Arbeitgeber ihre familienfreundliche Ausrichtung sichtbar machen.
Eine geringe Arbeitslosenquote, der beschleunigte demographische Wandel und die Abwanderung in die Ballungsräume, wie etwa das Ruhrgebiet, stellt im Hochsauerlandkreis vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor große Herausforderungen bei der Fachkräftegewinnung sowie der Bindung qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
„Daher hat die Wirtschaftsförderung mit einer Zertifizierung von familienfreundlichen Arbeitgebern ein Instrument entwickelt, mit dem Unternehmen ihre Attraktivität durch ein Siegel und die Teilnahme an einem starken Netzwerk nach außen und innen sichtbar machen“, erklärt Katja Cramer, Projektleiterin beim zuständigen Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland. Unser Motto lautet „tue Gutes und rede darüber.“
Seit dem Start im Jahr 2012 hat sich durch die Zertifizierung ein äußerst aktives Netzwerk mit über 75 Unternehmen etabliert, das sich durch eine hohe Strahlkraft für das Zukunftsthema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ weit über die Region hinaus auszeichnet. „Eine Vielzahl der Unternehmen aus dem Netzwerk berichten über die positiven Aspekte des Zertifikats wie beispielsweise eine geringere Fluktuation, die Reduzierung der Krankheitstage oder eine Verbesserung des Betriebsklimas“, so Katja Cramer. „Familienfreundlichkeit ist somit nicht nur gut für das Image, sondern lohnt sich auch unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.“
Das Netzwerk „Familienfreundliche Unternehmen im Hochsauerlandkreis“ wurde am Donnerstag, 18. November, von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil auf einer Veranstaltung im Ministerium für Arbeit und Soziales in Berlin als „Innovatives Netzwerk 2021“ ausgezeichnet. Die Ehrung fand im Rahmen der diesjährigen Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ statt.
Am Wettbewerb „Innovatives Netzwerk 2021“ hatten sich 30 Netzwerke aus dem gesamten Bundesgebiet beteiligt und ihre Ideen und Projekte vorgestellt.

Was Sie noch interessieren könnte