Einschulungsuntersuchungen: Termine wahrnehmen oder rechtzeitig absagen

Das Gesundheitsamt informiert, dass aufgrund coronabedingter Ausfälle etlicher Untersuchungstermine für die Einschüler 2022 nicht alle Kinder, die dieses Jahr eingeschult werden, vorher untersucht werden.
Wie im vergangenen Jahr werden Termine zu Einschulungsuntersuchungen bis zum Ende der Sommerferien angeboten. Das Gesundheitsamt weist ausdrücklich daraufhin, dass die Einschulungsuntersuchung nicht Voraussetzung für die Einschulung ist. Auch die Kinder, die aus Zeitgründen nicht mehr untersucht werden können, werden mit Beginn des Schuljahres 2022/23 im August eingeschult. Das Gesundheitsamt bittet hierzu die Eltern, von telefonischen Nachfragen abzusehen.
Falls Termine nicht wahrgenommen werden können, bittet das Gesundheitsamt dringend um eine rechtzeitige Terminabsage, damit auch andere Kinder noch die Möglichkeit bekommen, sich untersuchen zu lassen. Die nicht rechtzeitige Absage bereits vereinbarter Termine verzögert die Abläufe, da solche Termine nicht kurzfristig durch andere Kinder belegt werden können.