Informationen zur Corona-Pandemie mehr erfahren
Umtausch Führerschein: Termin vereinbaren

Deckenerneuerung an der Kreisstraße 1/5 Kirchlinde und Kreisstraße 1/6 Oelinghauser Heide

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Ab Montag, den 26. Juli, werden die Kreisstraßen 1/5 Kirchlinde und 1/6 Oelinghauser Heide unter Vollsperrung in einer Baumaßnahme grundhaft erneuert. Die Dauer für die Bauarbeiten ist für ca. zwei Monate eingeplant.

Im ersten Bauabschnitt – K 1/5 von „Michels Kreuz“ bis Kirchlinde – werden auf einer Länge von rund 1,2 Kilometer zwei alte Schichten Asphalt abgefräst und zwei Schichten neuer Asphalt wieder eingebaut. Im Baufeld befinden sich zwei Krötentunnel, die ebenfalls erneuert werden. Während der Bauarbeiten bleibt Kirchlinde aus Richtung Holzen und Ainkhausen erreichbar.

Der zweite Bauabschnitt betriff die Kreisstraße 1/6 Ortslage Oelinghauser Heide. Auf einer Länge von 1,1 Kilometer werden ebenfalls zwei alte Asphaltschichten abgefräst und zwei neue Asphaltschichten wieder eingebaut. Die Gehweganlage und die seitlichen Rinnen werden mit erneuert.

Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung, jedoch können Anlieger in Abstimmung mit der Baufirma Karl Pollmann GmbH aus Beckum zu ihren Grundstücken gelangen. Der Anliegerverkehr sollte dabei aber auf das Nötigste beschränkt werden. Für die abschließenden Asphaltierungsarbeiten müssen die Straßen jedoch absolut für Jeden vollgesperrt werden, wobei der genaue Zeitpunkt rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Die Umleitungen werden über Holzen-Möringen- Albringen- Wettmarsen-Hövel-Estinghausen in beide Richtungen verlaufen. Die Verbindung über die K 26 zwischen Möringen und Ainkhausen bleibt offen.

Die gesamten Baukosten betragen 440.000 Euro. Der HSK bittet um Verständnis für die während der Bauzeit eintretenden Behinderungen.