Internationaler Tag gegen Hexenwahn – Hexenverfolgung in Ghana - Vortrag von Dr. Felix Riedel im Sauerland-Museum Arnsberg

Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „DU HEXE! Opfer und ihre Häscher“ lädt das Sauerland-Museum am Mittwoch, den 10. August um 18 Uhr im Blauen Haus des Sauerland-Museums zu einem Vortrag ein über die Hexenverfolgung in Ghana ein, passend zum internationalen Tag gegen Hexenwahn.

Hexenjagden sind ein aktuelles Problem. Dr. Felix Riedel war in Ghana und hat dort über 160 ältere Frauen interviewt, die als Hexen angeklagt und dann vertrieben wurden. Als Folge der Anklage erlebten die meisten von ihnen Gewalt oder Folter. Hexenjagden werden in Nordghana meist durch Krankheit oder Tod im nahen Umfeld ausgelöst. Als Belege dienen Träume oder Gottesurteile. Der Bildvortrag führt in die Realität von Hexenjagden in Ghana ein und diskutiert Ursachen und Aussichten für die Opfer.

Dr. Felix Riedel studierte in Marburg Ethnologie und Konfliktforschung und promovierte über Hexereivorstellungen und Hexenjagden in Ghana. Er arbeitet freiberuflich in der politischen Bildung und ist Vorsitzender der Hilfsorganisation „Hilfe für Hexenjagdflüchtlinge“. Der Eintritt beträgt 5 €. Weitere Informationen und Anmeldungen telefonisch unter 02931/94-4444, per E-Mail an sauerlandmuseum(at)hochsauerlandkreis.de oder auf der Homepage www.sauerland-museum.de 

 


Was Sie noch interessieren könnte