Abgesagt: Alltagsbegleitung: Wie mache ich mich selbstständig? - Info-Veranstaltung vermittelt Rüstzeug zu Entlastungsangeboten

Entlastung 1

Den Durchblick behalten, Kompetenzen erwerben: Eine Info-Veranstaltung zeigt Wege in die Selbständigkeit bei Entlastungsangeboten in der Betreuung.

Die Veranstaltungsreihe musste abgesagt werden.

Eine Veranstaltung, die gebündelt zu Anerkennungsverfahren für Entlastungsangebote nach Paragraf 45 Sozialgesetzbuch (Nachbarschaftshilfe, hauswirtschaftliche Hilfen oder ähnlichen Betreuungsangeboten für pflegebedürftige Menschen) informiert, bieten das Regionalbüro für Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen und der Hochsauerlandkreis zu folgenden Terminen an:

Dienstag, 31. Mai, Kreishaus Brilon, Am Rothaarsteig 1, 59929 Brilon, Großer Sitzungssaal, Raum 999 und Donnerstag, 02. Juni im Kreishaus Meschede, Steinstrasse 27, 59872 Meschede, Raum F1 Sauerland

Das hochinformative Seminar dürfte interessant sein für Alltagsbegleiterinnen und Alltagsbegleiter, Betreuungspersonen („Minijobber“), Nachbarschaftshelferinnen und Nachbarschaftshelfer, pflegende Angehörige, Pflegeberaterinnen und Pflegeberater, Mitarbeitende der Pflegekassen, Mitarbeitende im Sozialdienst der Krankenhäuser, Familiale Pflege, Pflegeselbsthilfe oder auch int

Dabei geht es auch um die Überlegung, sich als Betreuungskraft oder im bereits tätigem Umfeld  selbstständig zu machen. Hier geben Experten Antworten.

Interesse? Anmeldungen beim Regionalbüro für Alter, Pflege und Demenz Südwestfale 0271 234178- 149 oder per e-mail unter suedwestfalen@rb-apd.de