Kinderkuren auf Norderney: Noch freie Plätze

norder1
Kuren auf Norderney: Unter bestimmten Voraussetzungen gewähren Krankenkassen und Jugendämter Zuschüsse oder übernehmen die vollen Kosten.
Pressemeldung vom 06.03.2019

Hochsauerlandkreis/Norderney


Im Kinderkurheim des Hochsauerlandkreises auf der Nordseeinsel Norderney sind für die Kuren vom 12. April bis 10. Mai und vom 14. Mai bis 11. Juni noch Plätze frei. Aufgenommen werden Kinder im Alter von drei bis 15 Jahren, die in altersgerechten Gruppen betreut werden. Jede Gruppe besteht aus maximal 15 Kindern und bewohnt in Mehrbettzimmern eine eigene Etage. Krankenkassen und die Jugendämter gewähren unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse oder übernehmen die vollen Kosten der Kuraufenthalte.


 


Die Seeluft und das Klima von Norderney bieten beste Bedingungen, um die Gesundheit ganzheitlich wiederherzustellen und die Abwehrkräfte zu stärken. Neben den vielseitigen Kuranwendungen runden Wanderungen, Fahrradtouren, Spiel- und Kreativangebote den Freizeitbereich ab. Während der vierwöchigen Kuren werden Kinder mit Erkrankungen der Atemwege, Hautkrankheiten, AD(H)S, Essstörungen u.a. aufgenommen. Aber auch zeitlich befristete emotionale Störungen als Reaktion auf besondere Erfahrungen aus Schule, Freizeit, Freundeskreis und Familie sind mögliche Aufnahmegründe.


 


In Kinderkurheim wird während der Kurmaßnahme ein wissenserhaltender Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch abgehalten, damit die Kinder nicht aus dem Lernrhythmus kommen. Die Kinder werden mit einem Bus aus dem Hochsauerlandkreis nach Norddeich gefahren. Von dort setzen sie mit der Fähre nach Norderney über. Während der An- und Abreise werden die Kinder durch erfahrenes Personal betreut.


 


Weitere Informationen gibt es beim Hochsauerlandkreis unter Telefon 0291/94-1204.

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454