Coronavirus-Infektion: Fünf weitere bestätigte Fälle im Hochsauerlandkreis

Austausch mit den Ordnungsämtern

Pressemeldung vom 12.03.2020



Der Hochsauerlandkreis vermeldet fünf neue, bestätigte Coronavirus-Infektionen. Damit sind es aktuell insgesamt acht Fälle (Stand: 12. März, 10 Uhr). Bislang sind alle Erkrankten Rückkehrer aus Skiurlauben. Erstmals betroffen sind die Stadtgebiete Arnsberg mit drei Fällen und Brilon mit einem Fall. In Schmallenberg gibt es eine weitere Infektion. Für alle fünf Betroffenen und die direkten Kontaktpersonen hat das Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne angeordnet. Sie haben nur leichte Symptome. Darüber hinaus stehen insgesamt 26 Kontaktpersonen unter angeordneter häuslicher Quarantäne.


 


Am Mittwoch, 11. März, haben sich die Ordnungsämter der Städte und Gemeinden zum Informationsaustausch mit dem Hochsauerlandkreis getroffen. Das Kreisgesundheitsamt schilderte ausführlich die bisherige Vorgehensweise und die mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, Bezirksstelle Arnsberg, und den Krankenhäusern der Allgemeinversorgung abgestimmte Diagnostik. Ein weiteres wesentliches Thema war die Absage oder die Erlaubnis von Veranstaltungen, über die die Städte und Gemeinden als örtliche Ordnungsbehörden nach der Weisung des Landes vom 10. März entscheiden müssen. Es wurde eine weitere enge Zusammenarbeit vereinbart.

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454