Corona: HSK erhält aus Landestopf 20.000 Euro zur Unterstützung von Nachbarschaftsinitiativen und Vereinen

Pressemeldung vom 19.05.2020

Hochsauerllandkreis


Das Land stellt zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise über eine Million Euro bereit. Der Hochsauerlandkreis erhält aus diesem Landestopf 20.000 Euro. Damit sollen insbesondere die Hilfsangebote der Nachbarschaftsinitiativen und Vereine vor Ort für ältere und vorerkrankte Bürgerinnen und Bürger unterstützt werden. Die Anträge auf Hilfen sind mit entsprechenden Kostennachweisen formlos, jedoch schriftlich beim Hochsauerlandkreis einzureichen. Nähere Information beim Hochsauerlandkreis, Fachdienst Kultur, 0291/94-1803 (Margraf).


Landrat Dr. Karl Schneider: „Viele Initiativen und Vereine haben in den vergangenen Wochen der Krise gezeigt, wie stark das Ehrenamt ist. Sie haben hilfesuchende ältere Menschen unterstützt, sei es beim Einkaufen oder auch Einlösen von Rezepten. Und sie tun dies immer noch. Deshalb wollen wir ihnen unbürokratisch und schnell finanzielle Unterstützung anbieten, um entstehende Auslagen und Aufwände zu erstatten. Es ist positiv, dass uns das Land jetzt Mittel mit möglichst wenig bürokratischem Aufwand zur Verfügung stellt.“


 

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454