Corona-Virus: Kreisverwaltung schließt am Montag für Publikumsverkehr

31 Infizierte, 196 begründete Verdachtsfälle

Pressemeldung vom 15.03.2020

Hochsauerlandkreis


Die Verwaltung des Hochsauerlandkreises bleibt am Montag, 16. März, für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Schließung betrifft die gesamte Verwaltung mit den Kreishäusern Meschede, Arnsberg und Brilon. Dazu gehören auch die Führerscheinstellen, die Zulassungsstellen sowie die Ausländerbehörde. Schuluntersuchungen sowie weitere Routinetermine finden zunächst nicht statt. Das Gesundheitsamt ist nach wie vor telefonisch erreichbar. Die Entscheidung, ob und in welchem Rahmen die Verwaltung ab Dienstag, 17. März, wieder öffnet, wird der Krisenstab morgen im Laufe des Tages treffen.


Es gilt, zunächst den Dienstbetrieb in den wesentlichen Bereichen „Sicherheit und Ordnung“ aufrecht zu erhalten und auch in den nächsten Wochen zu gewährleisten. Telefonisch oder per Mail sind die Mitarbeiter weiterhin erreichbar. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis: „Wir müssen handlungsfähig bleiben und unser zweites Ziel ist, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden.“


Aktuell gibt es 31 Infizierte und 196 begründete Verdachtsfälle im Hochsauerlandkreis (Stand: 15. März 2020, 12 Uhr).


Neuigkeiten gibt es auch zur Rückkehr der Schülergruppe aus dem Zillertal am Samstag, 14. März. Die Schüler, die vor Ort getestet worden sind, sind alle negativ.

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454