20. Sauerlandherbst startet mit Geschenk an Fans

Festgottesdienst zwischen Himmel und Erde mit 200 Posaunenchorbläsern und Jazz Trompeter Frederik Köster

abtei könig
Die Abtei Königsmünster in Meschede: Hier findet zum Auftakt des 20. International Brass Festivals Sauerland-Herbst am Tag der Deutschen Einheit ein großer Eröffnungsfestakt statt. Dieser wird unterstützt von rund 200 Posaunenchorbläsern und dem bundesweit gefragten Jazz-Trompeter Frederik Köster. Jeder ist willkommen. Foto: Pressestelle HSK
Pressemeldung vom 25.09.2019

Meschede./Hochsauerlandkreis


Es ist ein Geschenk bei freiem Eintritt an alle Fans des Sauerland-Herbst: Am Donnerstag, 03. Oktober, 16 Uhr findet in der Abtei Königsmünster in Meschede unter dem Motto "zwischen Himmel und Erde"  ein ökumenischer Festgottesdienst statt, musikalisch gestaltet von rund 200 Posaunenchorbläsern und solistisch ergänzt von einem der besten und erfolgreichsten Jazz-Trompeter Deutschlands; Frederik Köster, gebürtiger Hochsauerländer. Mit dabei ist der hervorragende heimische Organist Gerd Weimar aus Arnsberg.


Mehr symbolischer Charme und musikalische Raffinesse gehen wohl  kaum: Es ist der Dank für 20 Jahre Sauerlandherbst in der Region, ein Internationales Brass Festival, das seit dem Eröffnungsjahr im Jahr 2000 stetig an Beliebtheit und Qualität gewonnen hat. Folgerichtig wird zum 20sten gefeiert, in der Benediktiner-Abtei am Tag der deutschen Einheit. Den Festgottesdienst halten Pastor Rolf Bareis, Obmann der evangelischen Posaunenchöre in Deutschland und Alt-Abt Stephan Schröer, einem der "Gründungsväter" des Sauerland-Herbst.

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454