Qualifizierung für ehrenamtliche Sprachmittlerinnen und Sprachmittler

Pressemeldung vom 20.09.2019

Hochsauerlandkreis


Das Kommunale Integrationszentrum Hochsauerlandkreis baut einen Laien-Sprachmittlerpool weiter aus. Sprachmittlerinnen und Sprachmittler unterstützen  Menschen, die nicht oder kaum Deutsch sprechen. Die Hilfe ist eine wichtige Voraussetzung, um beispielsweise in Kindergärten und Schulen Elterngesprächen und Informationsabenden folgen zu können, sich zu informieren und allgemeine Hilfestellungen in Anspruch zu nehmen.


 


Auch für Kindergärten, Schulen oder Behörden sind Sprachmittlerinnen und Sprachmittler eine große Unterstützung, um die Beratungsqualität zu steigern und konkret auf die Bedarfe der Ratsuchenden eingehen zu können.


Gesucht werden Sprachmittlerinnen und Sprachmittler, die Interesse und Freude an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit haben und bereit sind, an einer 2-tägigen, für sie kostenlosen Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen.


Die nächste Schulung findet am Dienstag, 8.Oktober, und Mittwoch, 9.Oktober, von 9 bis 15 Uhr im Caritasverband Meschede,Steinstr.12, statt. Am Montag, 21.Oktober, und Dienstag, 22.Oktober, begegnen sich Interessierte von 9 bis 15 Uhr beim Kreishaus Arnsberg, Eichholzstr. 9,, zur Schulung. Außerdem wird es im November ein weiteres Schulungsangebot geben.  Am Freitag, 8.November, und Samstag, 9.November, von 9.30 bis 15.30 Uhr findet die Schulung beim Caritasverband Meschede e.V., Steinstr. 12, statt. Auch zum Ende des Jahres wird es eine Schulung geben. Am Dienstag, 3.Dezember, und Mittwoch, 4.Dezember, können Interessierte im Kreishaus Arnsberg, Eichholzstr.9, ausgebildet werden. Von 9 bis 15 Uhr findet die Ausbildung für zukünftige Sprachmittlerinnen und Sprachmittler statt.


 


Wer über eine gute Kommunikationsfähigkeit im Deutschen und in einer anderen Sprache verfügt kann Sprachmittlerin oder Sprachmittler werden. Besonders gesucht werden Menschen, die Serbisch, Mazedonisch und Rumänisch sprechen. Nach erfolgter Teilnahme an einer Schulung können Sprachmittler angefragt und eingesetzt werden, wobei zukünftige Einsätze freiwillig und wohnortnah erfolgen. Für ihre Einsätze erhalten Sprachmittler, die professionelle Dolmetscher nicht ersetzen, eine Aufwandsentschädigung vom Kommunalen Integrationszentrum Hochsauerlandkreis. Grundsätzlich ausgeschlossen sind Gespräche mit möglichen Rechtsfolgen (z.B. vor Gericht).


Mit dem Ziel, den Informationszugang für Personen ohne Deutschkenntnisse zu verbessern, würde sich das Kommunale Integrationszentrum freuen, seinen „Laien-Sprachmittlerpool“ zu erweitern. Gesucht werden alle Sprachen.


Wer Interesse hat als ehrenamtlicher Sprachmittler für das Kommunale Integrationszentrum tätig zu werden und sich für eine Schulung anmelden möchte, nimmt nach telefonischer Terminabsprache für ein Erstgespräch und die Anmeldung bitte persönlich Kontakt auf.


Ansprechpartnerin:


Barbara Schnettler


Kommunales Integrationszentrum Hochsauerland


Eichholzstr. 9


59821 Arnsberg


02931/94-4128


barbara.schnettler@hochsauerlandkreis.de

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454