Informationen zur Corona-Pandemie mehr erfahren
Die Corona-Hotline des HSK erreichen Sie unter 0291 / 94 - 2202
Die Impf-Hotline des HSK erreichen Sie unter 0291/94-6500
Umtausch Führerschein: Termin vereinbaren

Informationen zur Corona-Impfung im HSK

Das Impfzentrum des Hochsauerlandkreises ist ab dem 27. September 2021 geschlossen. Die Impfhotline ist jedoch weiterhin unter 0291/94-6500 erreichbar.

Impforganisation ab Oktober 2021
Nach dem Auslaufen der Impfzentren im September werden die Corona-Schutzimpfungen in Nordrhein-Westfalen ab 1. Oktober 2021 planmäßig von der niedergelassenen Ärzteschaft übernommen.
In jedem Kreis bzw. jeder kreisfreien Stadt wird zudem eine „Koordinierende Covid-Impfeinheit“ (KoCI) eingerichtet. Diese erarbeitet für den jeweiligen Zuständigkeitsbereich Perspektiven für das Impfgeschehen und ist bei Bedarf zentraler Koordinationspartner für Ärzteschaft und Einrichtungen (z.B. Pflegeeinrichtungen) im jeweiligen Einzugsbereich.

AKTUELLES
Der Impfbus des Hochsauerlandkreises legt in den nächsten Monaten witterungsbedingt eine Pause ein. Das mobile Impfen und die Angebote für niederschwellige Impfungen werden jedoch in stationären Räumlichkeiten fortgesetzt, um bisher allen noch Ungeimpften die Möglichkeit der 1. Impfung zu geben. Bürgerinnen und Bürger können sich daher weiterhin spontan impfen lassen.

Aus aktuellem Anlass weist der Hochsauerlandkreis daraufhin, dass die Teams der niederschwelligen Impfangebote in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Booster-Impfungen durchführen, bei denen, die erste Impfserie sechs Monate bzw. fünf Monate und zwei Wochen zurückliegt. Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Hochsauerlandkreises richtet sich nach den Bestimmungen des Landes bzw. nach der STIKO-Empfehlung. Das Land NRW hat für die Booster-Impfung nun eine Karenzzeit von fünf Monaten und zwei Wochen festgelegt. Immungeschwächte Personen können in Absprache mit dem Arzt auf fünf Monate verkürzen. Personen, die als Erstimpfung Johnson & Johnson erhalten haben, können bereits nach 4 Wochen eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Mitzubringen sind Personalausweis, Impfausweis und ggf. die Impfmappe mit den Unterlagen der
1. bzw. 2 Impfung.

Um den Prozess zu beschleunigen,  bitte vorab unter dem Link:
www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html
Aufklärung-, Einwilligung- und Anamnesebögen zum vorgezogenen Ausfüllen herunterladen und zum Impftermin mitbringen.

TERMINE

30.11.2021 Arnsberg-Gierskämpen, Kinder- u. Jugendtreff, Altes Feld 34, 12 - 18 Uhr

In Sundern werden für Anfang Dezember ebenfalls an mehreren Tagen weitere Impfangebote bereitgestellt. Die Termine werden zeitnah veröffentlicht.

Ab 01. Dezember jede Woche von Mittwoch – Samstag, 14 – 20 Uhr in Arnsberg-Neheim, Kulturzentrum, Berliner Platz 5

01.12.2021 Eslohe-Reiste, Schützenhalle, Marktweg1, 12 – 18 Uhr
02.12.2021 Eslohe-Reiste, Schützenhalle, Marktweg1, 09 – 15 Uhr

01.12.2021 Hallenberg, Stadthalle, Bangenstraße 16, 12 – 18 Uhr
02.12.2021 Hallenberg, Stadthalle, Bangenstraße 16, 09 – 15 Uhr

03.12.2021 Brilon, Evang. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2, 11 - 17 Uhr
04.12.2021 Brilon, Evang. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2, 09 - 15 Uhr

03.12.2021 Schmallenberg,  im Kurhaus, Am Kurhaus 4 in Bad Fredeburg, 12-18 Uhr
04.12.2021 Schmallenberg,  im Kurhaus, Am Kurhaus 4 in Bad Fredeburg, 9-15 Uhr

Ab dem 6.12. Jeden Montag und Dienstag, jeweils 12 - 18 Uhr, in Sundern-Westenfeld, Schützenhalle, Westenfelder Str. 23

06.12.2021 Meschede, Schützenhalle St. Georg,  08 - 18 Uhr

08.12.2021 Winterberg, Oversum, Panoramaraum, Am Kurpark 4, 12 -1 8 Uhr
09.12.2021 Winterberg, Oversum, Panoramaraum, Am Kurpark 4, 09 - 15 Uhr

09.12.2021 Schmallenberg, Stadthalle, Paul-Falke-Platz 6, 12 – 18 Uhr
10.12.2021 Schmallenberg, Stadthalle, Paul-Falke-Platz 6, 9 – 15 Uhr

10.12.2021 Marsberg, Dreifachturnhalle, Jahnstr. 5, 12 - 18 Uhr
11.12.2021 Marsberg, Dreifachturnhalle, Jahnstr. 5, 9 - 15 Uhr

14.12.2021 Bestwig, Schützenhalle Velmede, Kapellenstr. 4, 12- 18 Uhr
15.12.2021 Bestwig, Schützenhalle Velmede, Kapellenstr. 4, 09-15 Uhr

14.12.2021 Medebach, Schützenhalle, Schützenstr. 27, 12-18 Uhr
15.12.2021 Medebach, Schützenhalle,  Schützenstr. 27, 09-15 Uhr

22.12.2021 Meschede, Schützenhalle St. Georg, Schützenstr. 37,12 - 18 Uhr
23.12.2021 Meschede, Schützenhalle St. Georg, Schützenstr. 37, 09 - 15 Uhr

27.12.2021 Medebach, Schützenhalle, Schützenstr. 27, 12-18 Uhr
28.12.2021 Medebach Schützenhalle, Schützenstr. 27, 09-15 Uhr

 

UNTERSTÜTZER DER IMPFKAMPGNE
Impfstelle Klinikum Hochsauerland

Die Impfstelle wird ab Mittwoch, 01.12.2021, jeweils täglich (Mo. bis Fr.) von 15 bis 20 Uhr, Impfungen mit den aktuellen mRNA Impfstoffen (Biontech und Moderna) anbieten. Dies schließt nicht nur die 3.Impfung ("Boosterimpfung"), sondern auch Erst- und Zweitimpfungen mit ein.
Die Impfstelle des Klinikums Hochsauerland, mit einer täglichen Kapazität von 350 Impfungen, befindet sich auf dem Bildungscampus Petrischule in Arnsberg-Hüsten, Zufahrt über Karolinen-Hospital. Terminreservierungen werden ab Montag, 29.11.2021, 16 Uhr, über eine separate Buchungshotline möglich sein. www.klinikum-hochsauerland.de


Infos Land und Bund:

Letzte Aktualisierung: 30. November 2021

Hier erfahren Sie alles rund um das Thema "Corona-Impfung" im HSK

Impf-Hotline Corona: 0291/94-6500

Sprechzeiten:
Montag-Donnerstag 8 bis 15:30 Uhr,
Freitags 8 bis 13 Uhr
 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums in Olsberg können Sie per Mail unter impfen@hochsauerlandkreis.de erreichen.
 

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe veröffentlicht fortlaufend Daten und Fakten zum Ablauf der Corona-Schutzimpfung:
https://www.corona-kvwl.de/impfbericht

 

Fragen und Antworten zum Impfgeschehen im HSK

Ja, die Koordinierende Covid-Impfeinheit bestellt ausreichend Impstoff, sodass bei den Terminen in den stationären Räumlichkeiten genügend Impfstoff angeboten werden kann.

Mitzubringen sind Personalausweis, Impfausweis und ggf. die Impfmappe mit den Unterlagen der
1. bzw. 2 Impfung.

Um den Prozess zu beschleunigen,  bitte vorab unter dem Link:
www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html
Aufklärung-, Einwilligung- und Anamnesebögen zum vorgezogenen Ausfüllen herunterladen und zum Impftermin mitbringen.

Nein, bei den Terminen in den stationären Räumlichkeiten ist eine vorherige Terminbuchung nicht möglich.

Ja, das Impfangebot beinhaltet neben der Booster-Impfung auch die Erst- und Zweitimpfung.

Der Hochsauerlandkreis weist daraufhin, dass die Teams der niederschwelligen Impfangebote in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Booster-Impfungendurchführen, bei denen, die erste Impfserie sechs Monate bzw. fünf Monate und zwei Wochen zurückliegt.

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Hochsauerlandkreises richtet sich nach den Bestimmungen des Landes bzw. nach der STIKO-Empfehlung. Das Land NRW hat für die Booster-Impfung nun eine Karenzzeit von fünf Monaten und zwei Wochen festgelegt. Immungeschwächte Personen können in Absprache mit dem Arzt auf fünf Monate verkürzen. Personen, die als Erstimpfung Johnson & Johnson erhalten haben, können bereits nach 4 Wochen eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Nein, der HSK impft nicht mehr mit Johnson & Johnson. Es wird keine Übersicht geführt, welcher Ärzte bzw. Hausärzte mit Johnson & Johnson impfen.

 

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an impfen@hochsauerlandkreis.de um sich zu bewerben.

Pressemitteilungen

Bundeswehr unterstützt HSK bei Impfaktionen

Ab Dienstag, 30. November, unterstützen 27 Bundeswehrsoldaten das Impfgeschehen im Hochsauerlandkreis. 15 Soldatinnen und Soldaten werden die Koordinierende Covid-Impfeinheit in der organisatorischen und administrativen Ablauforganisation der mobilen Impfteams unterstützen. Folgende Termine finden in dieser Woche statt:
30.11.2021 Arnsberg-Gierskämpen, Kinder- u. Jugendtreff, Altes Feld 34, 12 - 18 Uhr,
01.12.2021 Eslohe-Reiste, Schützenhalle, Marktweg1, 12 – 18 Uhr,
02.12.2021 Eslohe-Reiste, Schützenhalle, Marktweg1, 09 – 15 Uhr,
01.12.2021 Hallenberg, Stadthalle, Bangenstraße 16, 12 – 18 Uhr,
02.12.2021 Hallenberg, Stadthalle, Bangenstraße 16, 09 – 15 Uhr,
03.12.2021 Brilon, Evang. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2, 11 - 17 Uhr,
04.12.2021 Brilon, Evang. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2, 09 - 15 Uhr,
03.12.2021 Schmallenberg,  im Kurhaus, Am Kurhaus 4 in Bad Fredeburg, 12-18 Uhr,
04.12.2021 Schmallenberg,  im Kurhaus, Am Kurhaus 4 in Bad Fredeburg, 9-15 Uhr.

In Zusammenarbeit mit dem DRK bietet der HSK ab dem 1. Dezember von mittwochs bis samstags, 14 bis 20 Uhr, im Kulturzentrum, Berliner Platz 5 in Arnsberg-Neheim Impfangebote an.

Die weiteren zwölf Soldatinnen und Soldaten werden im stationären Impfzentrum des Klinikums Hochsauerland in Hüsten eingesetzt. Die Impfstelle wird ab Mittwoch, 01. Dezember, jeweils täglich (Mo. bis Fr.) von 15 bis 20 Uhr, Impfungen mit den aktuellen mRNA Impfstoffen (Biontech und Moderna) anbieten. Das Klinikum bietet die Erst- und Zweitimpfung sowie Boosterimpfung an.
Die Impfstelle des Klinikums Hochsauerland, mit einer täglichen Kapazität von 350 Impfungen, befindet sich auf dem Bildungscampus Petrischule in Arnsberg-Hüsten, Zufahrt über Karolinen-Hospital.
 

HSK-Impfangebot: Moderna für Impflinge ab 30 Jahre

Hochsauerlandkreis. Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Hochsauerlandkreises weist daraufhin, dass ab Montag, 29. November, bei allen Impflingen ab 30 Jahren Moderna verimpft wird. Unter 30-jährige Personen bekommen Biontech, soweit die Kapazitäten ausreichen. Grund dafür ist die limitierte Auslieferung des Impfstoffs Biontech von seitens der Bundesregierung. „Bei Moderna handelt es sich um einen sicheren Impfstoff, er ist ebenso wirksam wie Biontech“, erklärt Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Peter Kleeschulte. Deswegen solle niemand zögern, diesen Impfstoff für die Erst-, Zweit- oder Drittimpfung zu nehmen.

In der nächsten Woche bietet das Impfteam zehn Termine an, die weiterhin ohne eine vorherige Terminvereinbarung stattfinden. Mitzubringen sind Personalausweis, Impfausweis und ggf. die Impfmappe mit den Unterlagen der 1. bzw. 2 Impfung. Um den Prozess zu beschleunigen,  bitte vorab unter dem Link: www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html den Aufklärung-, Einwilligung- und Anamnesebögen zum vorgezogenen Ausfüllen herunterladen und zum Impftermin mitbringen.

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Hochsauerlandkreises richtet sich nach den Booster-Bestimmungen des Landes bzw. nach der STIKO-Empfehlung. Das Land NRW hat für die Booster-Impfung eine Karenzzeit von fünf Monaten und zwei Wochen festgelegt. Immungeschwächte Personen können in Absprache mit dem Arzt auf fünf Monate verkürzen. Personen, die als Erstimpfung Johnson & Johnson erhalten haben, können bereits nach 4 Wochen eine Auffrischungsimpfung erhalten.

In der kommenden Woche wird an folgenden Stellen geimpft:

30.11.2021 Arnsberg-Gierskämpen, Kinder- u. Jugendtreff, Altes Feld 34, 12 - 18 Uhr,


Ab 01. Dezember jede Woche von Mittwoch – Samstag, 14 – 20 Uhr in Arnsberg-Neheim, Kulturzentrum, Berliner Platz 5,


01.12.2021 Eslohe-Reiste, Schützenhalle, Marktweg1, 12 – 18 Uhr,
02.12.2021 Eslohe-Reiste, Schützenhalle, Marktweg1, 09 – 15 Uhr,


01.12.2021 Hallenberg, Stadthalle, Bangenstraße 16, 12 – 18 Uhr,
02.12.2021 Hallenberg, Stadthalle, Bangenstraße 16, 09 – 15 Uhr,


03.12.2021 Brilon, Evang. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2, 11 - 17 Uhr,
04.12.2021 Brilon, Evang. Gemeindehaus, Kreuziger Mauer 2, 09 - 15 Uhr,
03.12.2021 Schmallenberg,  im Kurhaus, Am Kurhaus 4 in Bad Fredeburg, 12-18 Uhr,
04.12.2021 Schmallenberg,  im Kurhaus, Am Kurhaus 4 in Bad Fredeburg, 9-15 Uhr.

Weitere Termine können Interessierte auf www.hochsauerlandkreis.de nachlesen.

 

Mobile Impfangebote: Regelungen zu Booster-Impfungen

Hochsauerlandkreis. Aus aktuellem Anlass weist der Hochsauerlandkreis daraufhin, dass die Teams der niederschwelligen Impfangebote in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Booster-Impfungen durchführen, bei denen, die erste Impfserie sechs Monate bzw. fünf Monate und zwei Wochen zurückliegt.

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Hochsauerlandkreises richtet sich nach den Bestimmungen des Landes bzw. nach der STIKO-Empfehlung. Das Land NRW hat für die Booster-Impfung nun eine Karenzzeit von fünf Monaten und zwei Wochen festgelegt. „Immungeschwächte Personen können in Absprache mit dem Arzt auf fünf Monate verkürzen“, erklärt Andrea Gerbracht von der Koordinierenden Covid-Impfeinheit. 

Weiterhin können sich alle Bürgerinnen und Bürger spontan in den wechselnden stationären Räumlichkeiten impfen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, mit Wartezeiten muss daher gerechnet werden. In dem Zusammenhang wird um Verständnis bei allen potenziellen Impflingen gebeten, dass ältere und chronisch kranke Personen prioritär bei der Booster-Impfung bedient werden.

Mitzubringen sind Personalausweis, Impfausweis und ggf. die Impfmappe mit den Unterlagen der 1. bzw. 2 Impfung. Um den Prozess zu beschleunigen,  bitte vorab unter dem Link: www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html Aufklärung-, Einwilligung- und Anamnesebögen zum vorgezogenen Ausfüllen herunterladen.