Kreisvermessungs-oberinspektoranwärter/in Beamtenausbildung in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt im vermessungstechnischen Dienst

Einstellungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium des Vermessungswesens oder der Geoinformatik an einer Fachhochschule, Hochschule oder Gesamthochschule (Mindestanforderungen im Fach „Liegenschaftskataster/ Landmanagement“)
  • Führungszeugnis ohne Eintragungen
  • EU-Staatsangehörigkeit
  • Höchstalter i. d. R. 39 Jahre (Schwerbehinderte 42 Jahre)

Ausbildungsdauer

  • 18 Monate

Einstellungstermin

  • 1. August eines Jahres

 

Ausbildungsablauf

Die theoretische Ausbildung (1-monatiger Einführungslehrgang und 3-monatiger Abschlusslehrgang) erfolgt am Bergischen Studieninstitut in Wuppertal.

Die praktische Ausbildung findet beim Hochsauerlandkreis in den Bereichen Liegenschaftskataster und Vermessung an den Dienstorten Arnsberg und / oder Brilon statt. Darüber hinaus sind Ausbildungsabschnitte bei

  • einem Grundbuchamt,
  • einer Stadtverwaltung in den Bereichen „Umlegung“, „Grundstückswertermittlung“ und Baurecht. der Bezirksregierung Köln, Abt. 7 „Geobasis NRW“ in Bonn und
  • der Bezirksregierung Arnsberg, Dez. 31 „Kommunalaufsicht, Vermessungs- und Katasterwesen“

zu absolvieren. Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung in jeweils 4 Fächern abgeschlossen.

Was solltest Du mitbringen?

  • Interesse an Geoinformations- und Dokumentationssystemen
  • Interesse an Rechts- und Verwaltungskunde
  • Neigung zur Beurteilung rechtlicher Fragestellungen
  • Organisationstalent
  • mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • analytisch methodisches Vorgehen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • sicheres Auftreten
  • Initiative und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen

Der Hochsauerlandkreis würde sich sehr freuen, wenn sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen und sich bewerben.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ebenfalls erwünscht.

Lernfelder

  • Raumbezugspunktfeld
  • SAPOS
  • Topographische Informationserhebung
  • ATKIS
  • Landesluftbildarchiv
  • Geodatenzentrum
  • Durchführung und Auswertung von Liegenschaftsvermessungen
  • Prüfung und Übernahme von Vermessungsschriften
  • Benutzung des Liegenschaftskatasters
  • Amtliche Basiskarte
  • Methodik der Rechtsanwendung
  • Bürgerliches Recht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Kommunales Verfassungsrecht
  • Haushalts- und Kassenrecht
  • Öffentliches Dienstrecht
  • Vermessungs- und Katasterrecht
  • Grundbuchrecht
  • ÖbVermIng-Recht
  • Gebührenrecht
  • Flurbereinigungsrecht
  • Raumordnung und Landesplanung
  • Bauleitplanung
  • Bauordnung
  • Bodenordnung
  • Städtebauliche Sanierung
  • Grundstückswertermittlung
  • Gutachterausschuss

Sonstiges

Der spätere Einsatz erfolgt im Fachdienst 43 „Liegenschaftskataster und Vermessung“. Dieser ist in folgende Sachgebiete aufgeteilt: