Demografiemonitor

Der Demografiemonitor beinhaltet die Bevölkerungsstruktur, Geburten und Sterbefälle, Jugend- und Altenquotient, Aging- und Greying Index, Alterspyramiden, Vorausberechnungen, Altersgruppen der Kinder und Jugendlichen, Pendler über Gemeinde- und Kreisgrenzen sowie Darstellungen in Karten.
auf dem Bild sind zwei schwarze Pfeile, geradeaus ist demografischer Wandel; nach rechts ist jetzt handeln

                                                       Neue Daten:

9. Oktober 2019

" Amtliche Einwohnerzahlen ", zum Stand 30.06.2019

Die neue Einwohnerzahl für den Hochsauerlandkreis beträgt, zum 30. Juni 2019, 260.046 Einwohner. Damit hat der HSK im letzten halben Jahr 429 Einwohner verloren. Als einzige Kommune hat die Stadt Brilon hinzu gewonnen, plus 79 Einwohner.

26. August 2019

"Alterspyramiden 2018 "

Das Bild zeigt einen Vergleich der Alterspyramiden des Hochsauerlandkreises von 2008 und 2018. Auf der linken Seite ist das Jahr 2008 abgebildet und auf der rechten Seite die schlankere Pyramide von 2018.

Die Geburten der letzten 10 Jahre sind fast konstant geblieben, außer bei den 2 und 3 Jährigen. Der Bereich der 10 bis 20 jährigen weiblichen Personen ist kleiner und der Bereich der 18 bis 35 jährigen Männer erheblich größer geworden. Der stärkste Bevölkerungsteil, 35 bis 73 Jahre hat sich ein wenig zusammengezogen und ist nach oben gerutscht. Der Frauenüberhang bei den 73 Jährigen und älter ist geringfügig zurück gegangen. 

13. August 2019

" Altersgruppen "

Im HSK beträgt der Anteil der Altersgruppe, 15 bis unter 25 Jahre, 10,8 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Dieser ist in den letzten drei Jahren um 0,7 Prozent gesunken.

Der Anteil der Altersgruppe, 80 Jahre und älter, beträgt 7,0 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Dieser ist umgekehrt in gleichem Zeitraum um 0,8 Prozent gestiegen.

mehrere gemalte Kindergesichter
copyright: Pixabay

" Kinder und Jugendbevölkerung "

Bei den Kindern steigt die Altersgruppe, 1 bis unter 3 Jahre, am stärksten. In den letzten drei Jahren ist diese von 1,6 auf 1,8 Prozentanteil an der Gesamtbevölkerung gestiegen. Das bedeutet 521 KInder mehr als vor drei Jahren.

6. August 2019

" zusammengefasste Geburtenziffer "

Die zusammengefasste Geburtenziffer ist im HSK das zweite Jahr in Folge gesunken. Sie ist von 1,74 (2016) auf 1,57 (2018) gesunken.

" Lebendgeborene nach Staatsangehörigkeit " für HSK neu eingeführt

Deutsche Staatsangehörigkeit (2018): 1,44 Lebendgeborene

Nichtdeutsche Staatsangehörigkeit (2018): 2,56 Lebendgeborene

26. Juli 2019

" Geburtenrate "

Die Geburtentate im HSK ist seit 2016 von 9,0 auf 8,2 Babys, je 1000 Einwohner, gesunken. Im Jahr 2018 betrug sie in Eslohe 5,9 und in Olsberg 9,3.

" Fruchtbarkeitsziffer "

Üblich ist eine Berechnung der Fruchtbarkeitsziffer bei Frauen im Alter von 15 bis unter 50 Jahren. Diese lag im HSK 2018 bei 42,7 und im Jahr 2016 noch bei 45,4 je 1000 Frauen im gebärfähigen Alter.

" Sterberate "

Die Sterberate für das Jahr 2018 beträgt im HSK 12,6 je 1000 Einwohner.

" Natürliche Bevölkerungsbewegung "

Der relative Geburten/Sterbesaldo lag im Jahr 2018 bei -4,4 Einwohner je 1000 Einwohner. In NRW liegt er bei -2,1.

Programmstart

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet, welches sowohl die weibliche als auch die männliche Form umfasst.

Ansprechperson

02961 / 94-3307