Datenatlas

Er ist ein interaktives Werkzeug und stellt statistische Daten in einer Karte, Datentabelle, Vergleichstabelle, Zeitreihe, Balkendiagramm, Kreisdiagramm, Legende und Informationen dar.

Der Datenatlas stellt amtliche statistische Daten für die vielfältigen Aufgaben der Kreisverwaltung zur Verfügung. Andere Verwaltungen, Gemeindeverbände sowie Städte und Gemeinden können ebenfalls auf diese Informationen zugreifen. Er bietet Politikern und interessierten Bürgern, Schülern und Studenten, die Möglichkeit, im Sinne von "Open Data" amtliche Statistiken einzusehen.

Programmstart:

                                            Neue Daten:

8. Januar 2020

" Daten aus dem Unternehmensregister "

Im Jahr 2018 gab es im Hochsauerlandkreis 11.311 Unternehmen, die eine eigenständige rechtliche Einheit bilden. Das waren 12 Unternehmen weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig stieg aber die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um +3.005 auf 96.038 Beschäftigte.

Weitere Details zu Wirtschaftsabschnitten, Beschäftigtengrößenklassen und Niederlassungen wurden aktualisiert.

Ein Unternehmensgebäude im Sauerland mit Wald im Hintergrund.

6. Januar 2020

" Arbeitslose und Quoten "

Die Arbeitslosenzahl insgesamt betrug im Dezember 2019 5881 Erwerbspersonen, das waren 119 mehr als in gleichem Monat des Vorjahres.

Im Dezember 2019 lag die Arbeitslosenquote im HSK, genau wie im Vorjahr, bei 3,9 Prozent. Veränderungen gegenüber dem Vorjahr, gab es bei den Arbeitsagenturen in

  • Arnsberg, +0,2 auf 6,1 Prozent
  • Marsberg, +0,1 auf 3,6 Prozent
  • Meschede, unverändert 3,7 Prozent
  • Olsberg, -0,1 auf 2,6 Prozent
  • Schmallenberg, +0,1 auf 2,7 Prozent
  • Sundern, +0,3 auf 3,3 Prozent

14. November 2019

" Pendlerströme je Gemeinde "

Die Ein- und Auspendlerströme sind für das Jahr 2018 je Stadt/Gemeinde aktualisiert worden. In Bestwig z.B. pendelten täglich 57 Erwerbstätige aus Dortmund ein und 38 Erwerbstätige pendelten täglich nach Dortmund.  

12. November 2019

" Berufspendler "

Die Einpendlerquote im HSK liegt bei 20,1 und die Auspendlerquote bei 20,4 Prozent aller Erwerbstätigen. In absoluten Zahlen pendeln täglich 28.915 Erwerbstätige in den Hochsauerlandkreis herein und 29.586 heraus.

Im Jahr 2010 gab es im HSK 132.643 und 2018 144.055 Erwerbstätige. Die potentielle Arbeitsplatzversorgung im Jahr 2018 beträgt 99,5 Prozent.

5. November 2019

" Einkommen eines Einwohners "

Das verfügbare Einkommen eines Einwohners im HSK, 2017, beträgt pro Jahr 24.103 Euro. Das sind 1.840 ¤ mehr als im Landesdurchschnitt. Die größte Differenz im HSK zwischen zwei Städten beträgt 9.109 ¤.

Auf dem Bild ist eine 1-Euro-Münze abgebildet.
copyrigt: Pixabay

Bedienungsanleitung:

Hier werden die wichtigsten Schalter und Bedienelemente vorgestellt!

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet, welches sowohl die weibliche als auch die männliche Form umfasst.

Ansprechperson

02961 / 94-3307