Schienenpersonennahverkehr

Mit dem Inkrafttreten des neuen ÖPNV-Gesetzes für NRW haben sich die fünf westfälischen Zweckverbände im NWL als leistungsstarke Dachorganisation zusammengeschlossen.

Der NWL ist als einer der drei SPNV-Aufgabenträger in NRW für die Bestellung und Finanzierung von Verkehrsleistungen auf der Schiene zuständig. Durch das dezentrale Organisationsmodell werden die Vorteile der Kundennähe und regionalen Verankerung der Mitglieder auch weiterhin genutzt. Auch die weiteren Aufgaben des NWL: Strategisches Qualitätsmanagement, Nahverkehrsplanung, Strategische Fahrzeugplanung, Strategische Wettbewerbsplanung, NRW-Tarif und Vertrieb sowie Fahrplandatenmanagement werden auf der Ebene der Mitglieder dezentral für Westfalen-Lippe wahrgenommen.

Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Ruhr-Lippe besteht aus 5 Gebietskörperschaften (Stadt Hamm, Kreis Unna, Kreis Soest, Hochsauerlandkreis und Märkischer Kreis). Ziel der Tätigkeit des Zweckverbands Ruhr-Lippe (ZRL) ist der Erhalt und die Weiterentwicklung des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) und die Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Zweckverbandsgebiet. Er ist Mitglied des NWL und Teil der dezentralen Organisationsstruktur.

Ansprechperson

0291 / 94-1504