Zur Ausbildungsbörse bestens vorbereitet sein

Vorbereitungstreffen am 13. Februar in Brilon: Messekatalog wird vorgestellt

Pressemeldung vom 08.02.2019

Brilon./Hochsauerlandkreis


Warum sollte ich eine Ausbildungsbörse besuchen?


Welche Fragen kann ich stellen?


Und welche Berufe interessieren mich?


Diese und viele andere Fragen werden am Mittwoch, 13. Februar, 17 Uhr, in den Räumen des Caritasverbandes Brilon, Scharfenberger Straße 19, in Brilon beantwortet. Diese extra Veranstaltung bereitet interessierte Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte sowie deren Eltern auf die große ganztägige Ausbildungsbörse der Städte Brilon und Olsberg vor, die am Dienstag, 26. Februar in der St.-Hubertus-Schützenhalle in Brilon stattfinden wird.


Warum eine Vorbereitung, die sich übrigens auch an Ehrenamtliche und Jobsuchende wendet?


Es geht darum, die Zielgruppen der jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte an diesem 13. Februar besonders anzusprechen, damit sie noch mehr von der eigentlichen Börse mitnehmen können. Dazu werden sich die Fachleute des Caritasverbandes und des Kommunalen Integrationszentrums des Hochsauerlandkreises ab 17 Uhr ausreichend Zeit für Tipps und Hilfen nehmen. Auch wird der neue Messekatalog vorgestellt.


Wenn dann am 26. Februar die eigentliche Ausbildungsbörse startet, die gemeinsam von den Wirtschaftsförderungsgesellschaften Brilon und Olsberg organisiert wird, ist der komplette Vormittag für Schülerinnen und Schüler reserviert.


Die Chancen, mit einer gezielten Vorbereitung sich noch besser zu orientieren, sind größer, wenn vorher vieles klar beantwortet wird, so die Erfahrung. Übrigens ist die Ausbildungsbörse am 26. Februar am Nachmittag für alle geöffnet, von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Es werden u.a. auch Jobs und Praktikumsplätze angeboten.


 


 

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454