Stallpflicht für Geflügel aufgehoben - Ausnahme Eslohe

Pressemeldung vom 07.02.2017

Hochsauerlandkreis


Ab Mittwoch, 8. Februar, hebt das Kreisveterinäramt die Stallpflicht für Geflügel in Arnsberg, Sundern, Meschede, Bestwig, Olsberg, Brilon, Marsberg, Winterberg, Medebach, Hallenberg und Schmallenberg auf. Das Geflügel darf wieder draußen gehalten werden. Für die Gemeinde Eslohe bleibt die Stallpflicht vorerst noch bestehen.

Das Verbraucherschutzministerium NRW hatte die Kreise auf Grund einer neuen Risikobewertung aufgefordert, die Aufstallungsverpflichtung für Gebiete mit einer Geflügeldichte von weniger als 300 Tieren pro Quadratkilometer aufzuheben. In Gebieten mit einer höheren Geflügeldichte, hierzu zählt im Hochsauerlandkreis das Gebiet der Gemeinde Eslohe, muss das Geflügel weiterhin im Stall gehalten werden.

Nachdem sich das Geflügelpestgeschehen im Bundesgebiet Ende 2016 ausgeweitet hatte und auch in NRW Fälle von Geflügelpest bei Wildvögeln und Hausgeflügel festgestellt wurden, bestand seit dem 23. Dezember 2016 im gesamten Gebiet des Hochsauerlandkreises eine Stallpflicht für Geflügel.

Aktuelle Informationen zum Thema Geflügelpest werden im Internet unter www.hochsauerlandkreis.de veröffentlicht.

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454