Demenz

Demenz umschreibt den nicht mehr umkehrbaren Verlust von geistigen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten. Für Menschen mit Demenz verliert das Gedächtnis immer mehr seinen Wert als Führer im Leben. Demenz ist ein Krankheitsbild, bei dem verschiedene Anzeichen auftreten können. Vor allem ist das Kurzzeitgedächtnis, aber auch das Denkvermögen, die Sprache und die Motorik, nur bei einigen Formen auch die Persönlichkeitsstruktur betroffen.

Eine Demenz kann auf ganz verschiedenen Ursachen beruhen. Heute sind viele, aber noch nicht alle Ursachen von Demenz geklärt. Für eine Therapie ist eine ärztliche oder fachärztliche Untersuchung sehr wichtig.

Für Menschen mit demenziellen Veränderungen und für ihre Angehörigen gibt es vielfältige Angebote der Hilfe, von reinen Betreuungsleistungen bis hin zu Pflegeleistungen.

Umfassende Informationen und Beratung zu diesem Krankheitsbild bietet die Alzheimer Gesellschaft HSK.

Die ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen (siehe Menüpunkt "Pflegesuche") bieten sowohl Pflege- als auch Betreuungsleisten an. Eine stundenweise Betreuung in der eigenen Häuslichkeit kann von vielen ambulanten Einrichtungen, anderen Dienstleistungsanbietern oder auch von geschulten Ehrenamtlichen in Anspruch genommen werden.