Alternativtext

Weitere Informationen

Kulturdenkmal Sägemühle

Förderband in der Sägemühle
Sägemühlenbahn

Die Sägemühle besticht durch ihre Einmaligkeit in Westfalen-Lippe. Die geschichtlichen Wurzeln reichen bis in das 17. Jahrhundert zurück. In der Sägemühle ist die komplette Technik aus der Zeit von 1890 bis ca. 1932 erhalten geblieben, dies gilt insbesondere für die Transmissionen mit ca. 110 Riemenscheiben.

Angebot und Service
Spezielle Führungen mit verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten sind nach Terminabsprache möglich
Der schwellenfreie Zugang ist nicht möglich, da es sich um ein mehrgeschossiges Gebäude handelt
Die Zugangsmöglichkeiten für Behinderte müssen jeweils individuell abgestimmt werden

Öffnungszeiten
Führungen und Vorführungen nach Vereinbarung
Ansprechpartner für Terminabsprachen:
Karl-Josef Schulte
Telefon      016089399244
Email         kulturdenkmal.saegemuehle@gmx.de
Eintritt

Führung Sägemühle (1,5 Std.):

Erwachsene 3,50 ¤
Schüler 1,50 ¤


Führung Sägemühle + Vierzehn-Nothelfer-Kapelle (2,0 Std.):

Erwachsene 4,00 ¤
Schüler 1,50 ¤


Führung Sägemühle + Vierzehn-Nothelfer-Kapelle + Kreuzweg + Pfarrkirche
(Dauer 3,5 Std.):

Erwachsene 5,50 ¤
Schüler 2,00 ¤


Kulturdenkmal Sägemühle
Sägemühle 17
59872 Meschede-Remblinghausen

Telefon 016090300244
Internet www.saegemuehle-remblinghausen.de
Email kulturdenkmal.saegemuehle@gmx.de


Träger und Postadresse
Sägemühlenverein Remblinghausen e. V.
Karl Josef Schulte
Bergheimer Weg 43
59757 Arnsberg



Auf der Karte anzeigen: