Alternativtext

Weitere Informationen

Kloster Wedinghausen mit Lichthaus

Eine Zeitreise durch die Geschichte und Geschichten

Ausgestellte Gegenstände
Außenansicht Kloster Wedinghausen

Der Austellungsbereich befindet sich im neu gestalteten Westflügel des alten Arnsberger Klosters Wedinghausen. Wedinghausen war ein Ort europäischer Kulturgeschichte. Als Knotenpunkt im Netzwerk der Prämonstratenser wurde es Entstehungs- und Aufbewahrungsort bedeutender mittelalterlicher Handschriften. Mit der staatlichen Zwangsauflösung 1803 ging jedoch das Kloster verloren. Die Schrift auf dem Glas des Lichthauses im Klosterhof ? Denn das Erste ist verloren? spielt auf die Säkularisation dieses Ortes und Gebäudekomplexes an.


Das Lichthaus ist ein neuer kultureller Raum in der Altstadt von Arnsberg. Erbaut an der Stelle des abgebrochenen Südflügels, markiert es die Grenze des historischen Klosterhofes und steht damit zwischen Tradition und Moderne. Seit 2009 präsentiert das Lichthaus zusammen mit dem Kunstverein Arnsberg eine Serie von Projekten junger zeitgenössischer Kunst. Die internationale Serie möchte die Begegnung und Auseinandersetzung mit Kunst, Musik und Theater fördern sowie neue experimentelle Konzepte ermöglichen und vermitteln.

Angebote
Führungen durch Klosterbereich, Ausstellung, Klosterbibliothek und Stadtarchiv auf Anfrage beim Verkehrsverein Arnsberg Tel.: 02931-4055
oder beim Stadt- und Landständearchiv Tel. 02932-2011859
behindertengerechter Ausstellungsbereich
Anmietung der Alten Bibliothek für Veranstaltungen
Zeitgenössische Kunstausstellungen im Lichthaus Arnsberg

Öffnungszeiten
Nach Absprache


Eintrittspreise
Erwachsene 3,00 ¤
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei
Tarife und Besuchsmöglichkeiten für Gruppen auf Anfrage unter Tel.: 02932-201-1859 oder stadtarchiv@arnsberg.de

Kontakt
Kloster Wedinghausen mit Lichthaus Arnsberg
Klosterstraße 11
59821 Arnsberg

Telefon 02932-201-1327  und 201-1859
Telefax 02931-12331
Email k.brandt@arnsberg.de
Internet

www.kloster-wedinghausen.de
www.lichthaus-arnsberg.de


Träger
Stadt Arnsberg



Auf der Karte anzeigen: