Alternativtext

Weitere Informationen

Gedächtnisstätte Heinrich-Lübke-Haus

Bilder aus der Amtszeit
Bildergallerie

Dr. h.c. Heinrich Lübke, geboren am 14.10.1894 in Sundern-Enkhausen und gestorben am 06.04.1972 in Bonn,  war von 1959 bis 1969 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Auf Initiative seiner Frau Wilhelmine Lübke wurde nach seinem Tod in seinem Geburtsort eine Gedächtnisstätte eingerichtet. Sie informiert den Bürger eindrucksvoll über Kindheit und Jugend, seinen beruflichen Werdegang sowie über seine politischen Funktionen zunächst in der Weimarer Republik, dann in Nordrhein-Westfalen, in der Bundesregierung bis hin zur Übernahme des höchsten deutschen Staatsamtes. Viele Orden und Ehrenzeichen, die dem Bundespräsidenten verliehen wurden, sind in der Gedächtnisstätte ausgestellt.

Angebote
Führungen
Sonderausstellungen

Öffnungszeiten
Nach Absprache/Anmeldung

Eintritt

Erwachsene 1,00 ¤
Kinder 0,50 ¤


Kontakte

Gedächtnisstätte Heinrich-Lübke-Haus
Zum Pläsken 3
59846 Sundern

Telefon 02933-81169
Telefax 02933-81111
Internet www.stadt-sundern.de
Email u.koch@stadt-sundern.de


Träger
Stadt Sundern
Rathausplatz 1
59846 Sundern

Heinrich-Lübke-Haus, Sundern-Enkhausen



Auf der Karte anzeigen: