Schwimm- und Badebeckenhygiene

Im Hochsauerland werden neben fünf großen Erlebnisbädern noch eine Vielzahl von Lehrschwimmbecken, Freibädern und Hotelbädern betrieben. Da durch Badebeckenwasser Infektionskrankheiten übertragen werden können, unterliegen öffentlich zugängliche Schwimmbäder einschließlich ihrer Wasseraufbereitungsanlage der Überwachung durch das Gesundheitsamt.

Gesetzliche Grundlage für die Überwachung ist das Infektionsschutzgesetz, fachlich ist die DIN 19643 für die Einhaltung der Schwimm- und Badebeckenwasserqualität maßgeblich.

Die Badewasserkommission beim Umweltbundesamt hat in ihren Empfehlungen vom September 2006 die "Hygieneanforderungen an Bäder und deren Überwachung" festgelegt.

Neben der Überwachung der Schwimm- und Badebeckenwasserqualität kontrolliert das Gesundheitsamt die Einrichtungshygiene in öffentlichen Bädern, die zugehörige Gebäudetechnik, wie die Trinkwasser-Hausinstallation (Duschen) und raumlufttechnische Anlagen, sowie die Maßnahmen der betrieblichen Eigenüberwachung der Badbetreiber.

Um sicherzustellen, dass jedem Badegast eine einwandfreie Wasserqualität zur Verfügung gestellt wird, wird das Beckenwasser technisch aufbereitet. Zur Erfolgskontrolle wird das Beckenwasser in regelmäßigen Abständen auf seine chemisch-physikalische und mikrobiologische Eignung untersucht.

Über Barfußbereiche, Sitzflächen, Umkleide- und Toilettenbereich kann es zur Übertragung von Krankheitserregern kommen. Daher sind in öffentlichen Schwimmbädern Hygienepläne zu erstellen, die die notwendigen Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen detailliert beschreiben.

Eine Arbeitshilfe zur Erstellung des Reinigungs- und Desinfektionsplans sowie weitere Arbeitshilfen für Badbetreiber stehen unten zur Verfügung.
Für Informationen zu den einzelnen Wasserqualitäten wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Badbetreiber.

 

Ihre Ansprechpersonen

Herr Marc-Oliver Klung
0291 / 94-1215
Herr Andreas Wahl
Zuständig für:
Brilon, Hallenberg, Marsberg, Winterberg
 
0291 / 94-1196
Herr Christof Droste
Zuständig für:
Arnsberg, Eslohe, Sundern
 
0291 / 94-1043
Herr Marc-Oliver Klung
Zuständig für:
Medebach, Schmallenberg
 
0291 / 94-1215
Herr Werner Schaltenberg
Zuständig für:
Bestwig, Meschede, Olsberg
 
0291 / 94-1119