Grundstücksvereinigung

Kartenauszug

Bei der Grundstücksvereinigung werden bisher einzeln liegende Grundstücke im Grundbuch rechtlich zusammengefasst. Ein Grundstück kann aus mehreren Flurstücken bestehen. Bei manchen Bauvorhaben ist eine Grundstücksvereinigung erforderlich, da sonst die Baugenehmigung nicht erteilt wird.
Außerdem vereinfachen Vereinigung und Verschmelzung die Verwaltung Ihrer eigenen Liegenschaften und wirken sich zudem noch kostensparend bei den Katasterübernahmegebühren aus.

Eine Vereinigung mit gleichzeitiger Flurstückverschmelzung kann allerdings nur durchgeführt werden, wenn die zusammenzuführenden Grundstücke aneinander grenzen. Des weiteren dürfen sie im Grundbuch nur unter einer laufenden Nummer auf dem Grundbuchblatt stehen und müssen in den Abteilungen II und III unbelastet oder gleichmäßig belastet sein.

Notwendige Unterlagen

Der Eigentümer muss persönlich erscheinen und sich per Personalausweis ausweisen können.

Kosten

Für Anträge auf Vereinigung von Grundstücken, die beim Fachdienst Geoinformation und Liegenschaftskataster gestellt werden, entstehen keine Kosten.

Zuständigkeitsbereich: Arnsberg, Eslohe, Meschede, Sundern

02931 / 94-4459

Zuständigkeitsbereich: Bestwig, Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Olsberg, Schmallenberg, Winterberg

02961 / 94-3395