Bauvoranfrage

Vor Einreichung eines Bauantrages können einzelne Fragen eines Bauvorhabens durch einen Vorbescheid geklärt werden.

Der Vorbescheid gilt 2 Jahre, d. h., die Behörde kann ein Bauvorhaben nicht mehr aus Gründen ablehnen, die bereits im Vorbescheidsverfahren geprüft wurden. Die Geltungsdauer kann auf formlosen schriftlichen Antrag jeweils um ein Jahr verlängert werden.

Notwendige Unterlagen

  • Vordruck Antrag auf Vorbescheid
  • Auszug aus dem Katasterwerk (Auszug aus der Liegenschaftskarte/Flurkarte und der Deutschen Grundkarte)
  • Lageplan im Maßstab nicht kleiner als 1:500
  • Bauzeichnungen (Grundriss, Schnitt, Ansicht) im Maßstab 1:100
  • Baubeschreibung

Ihre Ansprechpersonen

Herr Markus Kemmerling
Zuständig für:
Sachgebietsleiter und Sachbearbeiter für Sonderbau
 
02961 / 94-3297
Herr Achim Wolff
Zuständig für:
stellv. Sachgebietsleiter und Sachbearbeiter für Olsberg und Winterberg Nord-West
 
02961 / 94-3291
Herr Bernd Feldmann
Zuständig für:
Sachbearbeiter für Eslohe
 
02961 / 94-6221
Herr Harald Jätzel
Zuständig für:
Sachbearbeiter für Winterberg Süd-Ost
 
02961 / 94-3251
Frau Alexandra Haaben
Zuständig für:
Sachbearbeiterin für Marsberg
 
02961 / 94-3259
Frau Erika Ostwald
Zuständig für:
Sachbearbeiterin für Bestwig
 
02961 / 94-3219
Herr N.N. N.N.
Zuständig für:
Sachbearbeiter für Hallenberg und Medebach
 
02961 / 94-3201