Umtausch in EU-Kartenführerschein

Die bisherigen grauen und rosafarbenen Führerschein der Bundesrepublik Deutschland haben weiterhin Gültigkeit. Sie unterliegen jedoch einer Umtauschpflicht mit zum 19.01.2033 (dies betrifft auch EU-Kartenführerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden).

Die bisherigen grauen und rosafarbenen Führerschein der Bundesrepublik Deutschland haben weiterhin Gültigkeit. Sie unterliegen jedoch einer Umtauschpflicht mit zum 19.01.2033 (dies betrifft auch EU-Kartenführerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden).

In bestimmten Fällen ist der Umtausch auch vorher notwendig, insbesondere bei Beantragung einer Fahrerkarte, eines Personenbeförderungsscheins oder eines Internationalen Führerscheins, bzw. wenn der bisherige Führerschein unleserlich ist.

Vor Fahrten ins Ausland, auch EU-Länder, ist es ratsam, den bisherigen Führerschein in den EU-Kartenführerschein umzutauschen.


Durch den Umtausch in den EU-Kartenführerschein gehen keine Rechte verloren. Die Fahrerlaubnisklassen werden vollständig übertragen.

Die neuen EU-Kartenführerscheine enthalten eine Befristung von 15 Jahren.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • bisheriger Führerschein
  • Lichtbild (biometrisch, 35x45 mm)

Sollte Ihr bisheriger Führerschein von einer anderen Behörde ausgestellt worden sein, so ist eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behörde erforderlich.

Kosten

  • 24,00 ¤
  • 6,00 ¤ (Ausnahmegenehmigung)

Führerscheinstellen

Führerscheinstelle Arnsberg
02931 / 94-4060
02931 / 94-4254
Führerscheinstelle Brilon
02961 / 94-3060
02961 / 94-3313
Führerscheinstelle Meschede
0291 / 94-1060
0291 / 94-1190