Umschreibung von Dienstfahrerlaubnissen

Aufgrund einer gültigen Dienstfahrerlaubnis der Bundeswehr, des Bundesgrenzschutzes oder der Polizei kann eine allgemeine Fahrerlaubnis der gleichen Klasse erteilt werden.

Gleiches gilt, wenn die Erteilung der allgemeinen Fahrerlaubnis innerhalb von zwei Jahren nach Beendigung des Dienstverhältnisses beantragt wird.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Lichtbild (biometrisch, 45 x 35 mm)
  • gültige Dienstfahrerlaubnis oder Bescheinigung über erteilte Dienstfahrerlaubnis 
  • vorhandener Führerschein

Kosten

  • 43,40 ¤ (mit Probezeit)
  • 42,60 ¤ (ohne Probezeit)

Führerscheinstellen

Führerscheinstelle Arnsberg
02931 / 94-4060
02931 / 94-4254
Führerscheinstelle Brilon
02961 / 94-3060
02961 / 94-3313
Führerscheinstelle Meschede
0291 / 94-1060
0291 / 94-1190