Finanzierte Fahrzeuge

Zur Sicherung des Eigentums oder anderer Rechte am Fahrzeug ist die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) grundsätzlich bei jeder Befassung mit dem Fahrzeug der Kfz-Zulassungsstelle vorzulegen. Ausnahmen bestehen u.a. bei einigen technischen Änderungen und der Änderung der Anschrift innerhalb des Hochsauerlandkreises (nähere Erläuterungen finden Sie in der Rubrik: Links).

Auch zur Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs muss die Zulassungsbescheinigung Teil II grundsätzlich nicht mehr vorgelegt werden.
Ausnahme: Bei Verschrottung eines Fahrzeugs ist die Zulassungsbescheinigung Teil II zur Entwertung vorzulegen. 

Haben Sie das Fahrzeug finanziert oder geleast und ist die Zulassungsbescheinigung hinterlegt, müssen Sie sie rechtzeitig beim Sicherungsgeber anfordern. In der Regel wird die Zulassungsbescheinigung per Post an das Straßenverkehrsamt gesandt.
Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Bearbeitungs- und Postlaufzeiten und fragen Sie vor dem Aufsuchen der Kfz-Zulassungsstelle telefonisch nach, ob die Zulassungsbescheinigung bereits eingetroffen ist.

Notwendige Unterlagen

Bitte lassen Sie die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) an das Straßenverkehrsamt des Hochsauerlandkreises Ihrer Wahl in

  • 59821 Arnsberg, Eichholzstraße 9
  • 59929 Brilon, Am Rothaarsteig 1
  • 59872 Meschede, Steinstraße 27

senden.

Kosten

  • Für die Verwahrung und Übersendung der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) sind Gebühren in Höhe von 15,30 ¤ zu entrichten.
  • Daneben fallen die üblichen Gebühren für die Zulassung, Umschreibung usw. eines Fahrzeugs an.
  • Gebühren können in der Kfz-Zulassungsstelle auch bargeldlos (girocard mit PIN) entrichtet werden.

Kfz-Zulassungsstellen

Kfz-Zulassung Arnsberg
02931 / 944050
02931 / 944254
Kfz-Zulassung Brilon
02961 / 94-3050
02961 / 94-3111
Kfz-Zulassung Meschede
0291 / 94-1050
0291 / 94-1190