Demografiemonitor

                                                            Neue Daten:

16. Januar 2018

" NEUE Bevölkerungsstatistik zum Stichtag 31.12.2016 "

Bitte um Beachtung: Wie die Statistiker mitteilen, ist die Entwicklung des Bevölkerungsstandes im Berichtsjahr 2016 aufgrund methodischer Änderungen und technischer Weiterentwicklungen bei der Erstellung der zugrunde liegenden Bevölkerungsbewegungsstatistiken nur bedingt mit den Vorjahresergebnissen vergleichbar. (IT.NRW)

8. Januar 2018

" Neuer Indikator zur Demografie " eingeführt

Aging-Index: Er stellt die Alterung dar, indem er die jungen und älteren Altersgruppen direkt in Bezug setzt.

Eine Karte der Gemeinden. Winterberg hat einen Wert von 130,4 und Eslohe von 91,7.
kleinste und größte Werte in den Städten/Gemeinden

Greying-Index: Dieses Maß misst die Altersverteilung innerhalb der älteren Bevölkerung.

13. Dezember 2017

" Altersgruppe 0 - unter 21 Jahre " unter Kinder- und Jugendbevölkerung eingefügt.

Im Zeitraum von 2011 bis 2015 sank der Anteil dieser Altersgruppe an der Gesamtbevölkerung von 21,5 auf 20,4 Prozent. Im Jahr 2015 lag der höchste Anteil in Eslohe bei 22,7 und der niedrigste in Winterberg bei 18,9 Prozent.

11. Oktober 2017

" Jugendquotient und Altenquotient "

Unter dem Thema Demografischer Wandel sind die Quotienten in Zeitreihe eingetragen worden.

Im Hochsauerlandkreis sank der Jugendquotient in der Zeit von 2011 bis 2015 von 34,7 auf 32,4. Der Wert von 32,4 besagt, dass auf 100 potenziell erwerbsfähige Personen 32,4 Kinder und Jugendliche kommen. (Zum Vergleich Deutschland 2015: 30,3)

In dem Zeitraum von 2011 bis 2014 stieg der Altenquotient, in gleichem Gebiet, von 35,8 auf 36,3 und 2015 beträgt er 36,1. Dieser Wert 36,1 besagt, dass auf 100 potenziell erwerbsfähige Personen 36,1 Senioren gegenüber stehen. (Zum Vergleich Deutschland 2015: 34,7)

Auf der Kommunalebene im HSK, 2015, liegt der kleinste Jugendquotient in Marsberg und Winterberg; der höchste Jugendquotient ist in Eslohe und Meschede. Zur gleichen Zeit ist der kleinste Altenquotient in Arnsberg und Hallenberg und der höchste in Winterberg und Meschede.

Programmstart

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet, welches sowohl die weibliche als auch die männliche Form umfasst.

Ansprechperson

02961 / 94-3307