Bildungsmonitoring

Das Bildungsmonitoring orientiert sich an einem Indikatorenmodells der Statistischen Landesämter und der im BMBF-Programm "Lernen vor Ort" geförderten Kommunen. Das Indikatorenmodell dient als Rahmen für ein kommunales Bildungsmonitoring in Landkreisen mit den dazugehörigen Städten und Gemeinden.

neuer Anwendungsleitfaden: Stand November 2017 !

Im Anwendungsleitfaden sind die Anforderungen an ein kommunales Bildungsmonitoring sowie der Zweck und die Aussagefähigkeit der Kennzahlen beschrieben.

Aufruf Bildungsmonitoring

                                                            Neue Daten:

16. April 2018

" Abbruch der Berufsausbildung ", E15.3 Vertragslösungsquoten

Bei der Berufsausbildung werden viele Ausbildungsverträge wieder aufgelöst. Im Hochsauerlandkreis gab es im Jahr 2016 weniger Probleme als im Landesdurchschnitt; Vertragslösungsquote HSK insgesamt 19,8 und NRW 24,4 Prozent.

In den Gruppen des Handwerks und Sonstige sind die Quoten am höchsten:

Handwerk           HSK 27,3 %         NRW 35,1 %

Sonstige             HSK 33,4 %         NRW 27,8 %

ein Bild eines symbolischen Hauses mit Hammer und Zange, Nägel und Bandmass

   

12. April 2018

" Kindertagespflege ", C: Frühkindliche Bildung (Kindertageseinrichtungen und Tagespflege)

Die Betreuungsquote der Kinder in Kindertagesbetreuung erlaubt einen Gesamtüberblick über den Anteil der Kinder, die in Kindertageseinrichtungen oder in öffentlicher Tagespflege betreut werden. Die Betreuungsquote beträgt im gesamten HSK am 01.03.2017

unter 3 Jahre             26,0 %           NRW 26,3 %

3 - unter 6 Jahre        93,6 %           NRW 92,1 %

6 - unter 14 Jahre        5,3 %           NRW   5,3 %

Die Besuchsquote der Kinder in Tageseinrichtungen ohne Tagespflege informiert über den Anteil der Kinder, die in Kindertageseinrichtungen betreut werden. Die Besuchsquote beträgt im gesamten HSK am 01.03.2017

unter 3 Jahre             20,7 %            NRW 18,1 %

3 - unter 6 Jahre        93,3 %            NRW 91,3 %

6 - unter 14 Jahre       5,2 %             NRW  5,2 %

2. März 2018

" Schüler an Grundschulen, Hauptschulen, usw. ", D7.1 und D7.4 für das laufende Schuljahr

Im Hochsauerlandkreis nimmt die Summe der Schüler an allgemeinbildenden Schulen seit 2010 weiterhin kontinuierlich ab. Betroffen sind alle Schultypen einschließlich der Grundschulen. Die Anzahl der Grundschulkinder verringerte sich um 174 auf 8853 Schulkinder.

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet, welches sowohl die weibliche als auch die männliche Form umfasst.

Ansprechperson

02961 / 94-3307