Bildungsmonitoring

Das Bildungsmonitoring orientiert sich an einem Indikatorenmodells der Statistischen Landesämter und der im BMBF-Programm "Lernen vor Ort" geförderten Kommunen. Das Indikatorenmodell dient als Rahmen für ein kommunales Bildungsmonitoring in Landkreisen mit den dazugehörigen Städten und Gemeinden.

neuer Anwendungsleitfaden: Stand November 2017 !

Im Anwendungsleitfaden sind die Anforderungen an ein kommunales Bildungsmonitoring sowie der Zweck und die Aussagefähigkeit der Kennzahlen beschrieben.

Aufruf Bildungsmonitoring

                                                                Neue Daten:

24. November 2017

" Pharmazeutisch-technische-Assistenten, PTA ", E7.1 Schülerzahlen der Lehranstalt in Olsberg und Kostenverteilung eingegeben

Bild mit 3 Tabletten

13. November 2017

" Weiterbildung ", G6.2 und G7.1 für 2016 aktualisiert!

Bei den Volkshochschulen innerhalb des Hochsauerlandkreises sind die Belegungen im Jahr 2016 von 19.088 auf 21.602 gestiegen. Die größte Angebotsgruppe ist der Bereich der Sprachen. Diese ist von 32,9 auf 35,9 Prozent gestiegen.

18. Oktober 2017

" Frühkindliche Bildung ", C6.1 bis C9.1 zum Stichtag 01.03.2017 aktualisiert.

Im letzten Jahr erhöhte sich die Anzahl der Kindertageseinrichtungen im HSK von 165 auf 166. In gleichem Zeitraum erhöhte sich die Anzahl der Kinder in Tagesbetreuung um 83 auf 8233 Kinder. Der Auslastungsgrad von Plätzen in Kindertagesbetreuung verringerte sich von 97,6 auf 97,1 Prozent und die Anzahl der tätigen Personen stieg von 1614 auf 1698.

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet, welches sowohl die weibliche als auch die männliche Form umfasst.

Ansprechperson

02961 / 94-3307