Bildungsmonitoring

Das Bildungsmonitoring orientiert sich an einem Indikatorenmodells der Statistischen Landesämter und der im BMBF-Programm "Lernen vor Ort" geförderten Kommunen. Das Indikatorenmodell dient als Rahmen für ein kommunales Bildungsmonitoring in Landkreisen mit den dazugehörigen Städten und Gemeinden.

neuer Anwendungsleitfaden: Stand November 2017 !

Im Anwendungsleitfaden sind die Anforderungen an ein kommunales Bildungsmonitoring sowie der Zweck und die Aussagefähigkeit der Kennzahlen beschrieben.

Aufruf Bildungsmonitoring

                                                            Neue Daten:

19. Juni 2018

" Duale Berufsausbildung "

Am 31.12.2017 befanden sich im Hochsauerlandkreis 5.325 junge Menschen in der dualen Ausbildung. Das waren 48 mehr als ein Jahr zuvor und 186 weniger als vor 5 Jahren.

Ebenfalls am Ende 2017 gab es im Hochsauerlandkreis 2.007 neue Ausbildungsverträge. Das waren 81 mehr als ein Jahr zuvor und 60 weniger als vor 5 Jahren.

Eine Gruppe junger Menschen die etwas lernen wollen.

2. Mai 2018

" Schulabgänger und Schulabgangsquote 2016/17 " an allgemeinbildenden Schulen für den Hochsauerlandkreis aktualisiert, D15.1.

Im Schuljahr 2016/17 gab es 3144 Schulabgänger, das waren 64 Schüler mehr als im Vorjahr.

Die Schulabgangsquote, gegenüber dem Vorjahr, verringerte sich bei den Schülern ohne Schulabschluss und bei den Schülern mit Hauptschulabschluss. Die Quote bei dem Mittleren Schulabschluss, Fachhochschulreife und Hochschulreife stieg an.

16. April 2018

" Abbruch der Berufsausbildung ", E15.3 Vertragslösungsquoten

Bei der Berufsausbildung werden viele Ausbildungsverträge wieder aufgelöst. Im Hochsauerlandkreis gab es im Jahr 2016 weniger Probleme als im Landesdurchschnitt; Vertragslösungsquote HSK insgesamt 19,8 und NRW 24,4 Prozent.

In den Gruppen des Handwerks und Sonstige sind die Quoten am höchsten:

Handwerk           HSK 27,3 %         NRW 35,1 %

Sonstige             HSK 33,4 %         NRW 27,8 %

Anmerkung: Zur besseren Lesbarkeit wird das generische Maskulinum verwendet, welches sowohl die weibliche als auch die männliche Form umfasst.

Ansprechperson

02961 / 94-3307