Bürgerservice

Vollsperrung nach Ostern: Deckenerneuerung an der K 5 zwischen Amecke Illigheim und Seidfeld

Ab Dienstag, 22. April werden auf der Kreisstraße 5 im Abschnitt zwischen Amecke-Illingheim und Seidfeld auf der freien Strecke im Stadtgebiet von Sundern unter Vollsperrung Fahrbahndecken-Erneuerungsarbeiten vorgenommen.
 

Kreiswahlausschuss: Sieben Parteien und fünf Landratskandidaten zugelassen

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung sieben Parteien und fünf Landratskandidaten für die Kommunalwahl am Sonntag, 25. Mai, zugelassen.
 

Sebastian de Kok neuer Bezirksschornsteinfegermeister für den Kehrbezirk HSK 17

Ab dem 1. Mai 2014 ist Sebastian de Kok der neue Bezirksschornsteinfegermeister für den Kehrbezirk HSK 17.
 

weitere Presseartikel finden Sie im Pressearchiv

Schwermetallgehalte des Bodens in Brilon: Abschlussbericht des Biomonitorings zeigt keine Gesundheitsgefährdung

Aus umweltmedizinisch-toxikologischer Sicht besteht in Brilon keine Gesundheitsgefährdung der Anwohner durch die Bleibelastungen des Bodens. Dies hat Prof. Dr. Ulrich Ewers vom Hygiene-Institut des Ruhrgebietes in Gelsenkirchen in seinem Abschlussbericht festgestellt. Der Bericht ist hier zu finden:

 

Heimat im Quartier

Heimat, Quartier, Stadtteil, Veedel. Wie auch immer wir es nennen: Jeder Mensch ? ob alt oder jung, mit oder ohne Behinderung, hier geboren oder zugewandert ? möchte sich nicht nur in den eigenen ?vier Wänden? wohlfühlen, sondern auch in seinem Wohnumfeld zuhause sein.
 

Bodenschutz-Gutachten - Erhöhte Schwermetallgehalte in Brilon

Das Bodenschutz-Gutachten ist nun ebenfalls zur Veröffentlichung freigegeben worden. Allerdings enthalten das Gutachten selbst und die Anlagen personenbezogene Daten. Deshalb wurden im Text Passagen geschwärzt und die Anlagen 2 bis 11 können aus Gründen des Datenschutzes nicht im Internet veröffentlicht werden. Weitere Informationen sind über die Hotline 0291/94-2323 erhältlich. Ebenfalls abrufbar sind in einer Zusammenfassung die Gesamtergebnisse für die beiden betroffenen Wohngebiete.
 

Erhöhte Schwermetallgehalte in Briloner Wohngebieten nachgewiesen - Keine unmittelbare Gefahr für Anwohner - Fragen und Antworten (FAQ) - Handlungsempfehlungen - Hotline

Hochsauerlandkreis/Brilon. Es gibt erhöhte naturbedingte (geogene) Schwermetallbelastungen in den Wohngebieten Derkerborn/Kalvarienberg und im Bereich Hoppecker Straße, Hohlweg, Am Renzelsberg, und Ludwig-Wolker-Straße. Insbesondere konnten hohe Bleiwerte nachgewiesen werden, aber auch leicht erhöhte Gehalte an Arsen, Cadmium und Zink. Für die Anwohner bestehen jedoch keine unmittelbaren Gesundheitsgefährdungen. Dies haben die Auswertungen der Bodenuntersuchungen ergeben, die die Untere Bodenschutzbehörde des Hochsauerlandkreises in Auftrag gegeben hatte.

 

Gutachten - Erhöhte Schwermetallgehalte in Brilon

In der Bürgerversammlung am 23.10.2013 wurde angekündigt, das geologische und das toxikologische Gutachten zu veröffentlichen. Das Gutachten zur gesundheitlichen (toxikologischen) Bewertung der Schwermetallgehalte durch das Hygiene-Institut des Ruhrgebietes ist zur Veröffentlichung vom Gutachter freigegeben worden und steht hier ab sofort zur Verfügung. Die Freigabe des geologischen Gutachtens für das Internet erfolgt nach der notwendigen datenschutzrechtlichen Anhörung der Betroffenen voraussichtlich am 11.11.2013.
 

Fachdienst "Schulverwaltung, Schulaufsicht" in das Kreishaus Arnsberg umgezogen

Der Fachdienst "Schulverwaltung, Schulaufsicht" des Hochsauerlandkreises ist in das Kreishaus Arnsberg umgezogen.

Dort sind die Mitarbeiter ab Mittwoch, 11. Dezember, zunächst noch unter ihren alten Rufnummern zu erreichen, die allerdings nach einer Übergangszeit abgeschaltet werden. Die neuen Ruf- und Zimmernummern finden Sie unter dem "Weiterlesen"-Link.

 

Wahlergebnisse der Bundestagswahl vom 22.09.2013

 

Haushaltsbuch 2014

In der Kreistagssitzung am 13. Dezember 2013 wurde der Kreishaushalts 2014 beschlossen. Dieser ist auf den Internetseiten des Hochsauerlandkreises einsehbar.
 

Zukunftsprogramm für den Hochsauerlandkreis

 

ALOIS (Abfall-Online-Informations System)

LOGO ALOIS
Neben den im Hochsauerlandkreis betriebenen Boden- und Bauschuttdeponien der Klassen 0 und 1 wurde in NRW und vier weiteren Bundesländern die Boden- und Bauschuttbörse ALOIS
 

Solarpotentialatlas Hochsauerlandkreis online

Solarpotentialatlas

Der Solarpotentialatlas für den Hochsauerlandkreis ist ab sofort im Internet abrufbar. Unter http://www.geoserver.hochsauerlandkreis.de/solar können Bürger mit wenigen Klicks das Potential ihres Hausdaches abrufen. Landrat Dr. Karl Schneider ist überzeugt: „Hier leistet der Kreis einen Beitrag zur aktuellen Klima- und Energiediskussion. Eventuell animiert das neue Kataster weitere Bürger, in Solarstromanlagen zu investieren und dadurch den CO2-Ausstoß zu vermindern."

 

Bildungs- und Teilhabepaket

Schüler

Kinder und Jugendliche sollen sich ausprobieren können, neue Erfahrungen sammeln und ihre Talente entdecken.

Deshalb macht das Bildungspaket jetzt Mitmachen möglich. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien mit geringem Einkommen sollen zukünftig nicht wegen ihrer finanziellen Situation von der Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in unserer Gesellschaft ausgeschlossen sein.

 

EG-Dienstleistungsrichtlinie

Logo Südwestfalen

Am 28.12.2009 trat das Gesetz zur Bildung Einheitlicher Ansprechpartner in Nordrhein-Westfalen (EA-Gesetz NRW) in Kraft. Durch Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung